Trinidad

Trinidad
  1. Box mit 12
    Sonderpreis 206.12 EUR Regulärer Preis 257.65 EUR
  2. Box mit 24
    Sonderpreis 198.52 EUR Regulärer Preis 220.48 EUR
  3. Box mit 24
    Sonderpreis 356.48 EUR Regulärer Preis 549.08 EUR
  4. Box mit 12
    Sonderpreis 256.80 EUR Regulärer Preis 321.00 EUR
  5. Box mit 24
    Sonderpreis 157.97 EUR Regulärer Preis 210.34 EUR
  6. Box mit 12
    Sonderpreis 148.68 EUR Regulärer Preis 185.84 EUR
  1. 20% off
  2. 10% off
    Trinidad Coloniales
    Details anzeigen
    Sonderpreis 198.52 EUR Regulärer Preis 220.48 EUR
    Box mit 24
    NICHT VERFÜGBAR
  3. 36% off
  4. 20% off
  5. 25% off
    Trinidad Reyes (Box 24)
    Details anzeigen
    Bewertung:
    100%
    Sonderpreis 157.97 EUR Regulärer Preis 210.34 EUR
    Box mit 24
    NICHT VERFÜGBAR
  6. 20% off
    Trinidad Vigia
    Details anzeigen
    Sonderpreis 148.68 EUR Regulärer Preis 185.84 EUR
    Box mit 12
    NICHT VERFÜGBAR

Historie

Einst waren Trinidad Zigarren eines der bestgehüteten Geheimnisse Kubas. Die einzigartige Marke wurde nach der atemberaubenden Stadt La Santísima Trinidad aus dem 16. Jahrhundert, einem UNESCO-Weltkulturerbe, benannt. Sie zu rauchen war damals ausschließlich Würdenträgern und Diplomaten vorbehalten.

1999 wurden Sie endlich offiziell auf den Markt gebracht und wurden auf Anhieb zu einem weltweiten Klassiker.



Trinidad Zigarren im Überblick

Trinidad ist eine der am meisten unterschätzten und besten kubanischen Zigarrenmarken. Zigarren von Trinidad wurden zunächst nur in einer Einheitsgröße angeboten, 190 mm lang mit einem 40er Ringmaß. Alle Zigarren wurden mit der markentypischen Pigtail-Kappe gerollt und in einfachen Zedernboxen mit jeweils 100 Stück ausgeliefert. Es wurden nur 20 solcher Schachteln im Monat hergestellt.

1994, beim „Dinner of the Century“ in Paris, wurden die Gäste von Cigar Aficionado mit einem außergewöhnlichen Menü aus Wein und Zigarren verwöhnt. Einige Boxen der Marke Trinidad wurden für wohltätige Zwecke versteigert, wobei einige Zigarren der Marke unglaubliche 700 Dollar Erlös pro Stück erzielten.

Die Geschichte der Zigarren von Trinidad

Viele Jahre lang wurden die Zigarren der Marke in der Cohiba-Fabrik El Laguito zusammengestellt und gerollt. Der aromatische Tabak mit mittlerer Stärke stammt aus der Region Vuelta Abajo, die für ihr für den Tabakanbau optimales Klima bekannt ist.

Mit steigender Bekanntheit expandierte die Marke jedoch und zog in das Herz der Tabakanbau-Region in Pinar del Rio City. So sollte sichergestellt werden, in gleichbleibender Qualität ausreichende Mengen Zigarren für Liebhaber auf der ganzen Welt produzieren zu können.

Seit 1999 gelingt es Trinidad nun schon, das Gleichgewicht aus der Erhaltung der berühmten Qualität bei gleichzeitiger Steigerung der Quantität zu meistern. Nichtsdestotrotz sind Trinidad Zigarren mitunter nur schwer erhältlich. Denn obwohl – oder gerade weil – sie mittlerweile für Zigarrenliebhaber auf der ganzen Welt erhältlich sind, sind sie sehr gefragt. Da Trinidad aber nur eine begrenzte Anzahl von Zigarren herstellen kann, trägt diese Exklusivität sehr zur Beliebtheit der Zigarren bei.

Geht man in der Geschichte noch eine Weile zurück, sollen Zigarren von Trinidad früher bevorzugte Geschenk für Diplomaten gewesen sein, die Fidel Castro besuchten (auch, wenn dieser These später widersprochen wurde). Denn diese Zigarren sind sogar schon seit 1969 inoffiziell in Produktion, wenn auch damals nur als einzelne Vitolas. Seither wurde das Sortiment stark erweitert. Kenner werden feststellen, dass eine Ähnlichkeit zu Cohiba Zigarren besteht, allerdings ohne den für Cohiba typischen dritten Fermentationsschritt.



Trinidad Produkte

Trinidad Fundadores

Mit einer Länge von 152 mm und einem Ringmaß von 40 waren Trinidad Fundadores die ersten Zigarren, die die Marke anbot. Mit dem leicht öligen Deckblatt sind sie ein wunderbares Beispiel für eine hervorragend gerollte, klassisch kubanische Zigarre. Die Rauchzeit beträgt knapp eine Stunde, die markantesten Aromen dieser mittelstarken Zigarre sind Schokolade und Kaffee.

Trinidad Coloniales

Coloniales Zigarren sind mit einer Perilla- oder Pigtail-Kappe versehen – ein echter Lebensretter, wenn Sie gerade keinen Zigarrenschneider zur Hand haben. Die Coloniales kommen im Corona-Format und haben im Kaltzug einen blumigen Geschmack mit Nuancen von Kräutern. Die Zigarre entwickelt kräftige Rauchschwaden, die für kubanische Zigarren typischen, süßen Backgewürz-Aromen versprühen.

Trinidad La Trova (La Casa del Habano)

Die La Trova ist eine dicke Zigarre im Cañonazo-Especial-Format, mit einem stattlichen Ringmaß von 52 und 152 mm Länge. Sie bietet ein komplexes Raucherlebnis, die dominierenden Aromen schmecken nach gerösteten Walnüssen. Die hervorragend konstruierte Trinidad La Trovas bietet außerdem Noten von süßem Heu und getrockneten Früchten. 

Trinidad Topes EL 2016 

Diese Robustos passen hervorragend zu einem Glas Rum und wurden in limitierter Auflage auf den Markt gebracht. Sie sind ca. 127 mm lang und haben ein Ringmaß von 56. Die mittelstarken Zigarren kombinieren Noten von Salz, Fladenbrot und Pistazien, Äpfeln und Beeren miteinander. Alles in allem eine echte Überraschung! 

Trinidad Vigia

Trinidad Vigia Zigarren schaffen es, eine beeindruckende Balance zwischen bitteren, würzigen und süßen Aromen herzustellen. Mit knapp 127 mm Länge und einem Ringmaß von 56 handelt es sich um eine kurze, aber umso dickere Zigarre. Die Mischung aus Mandel, bitterer Erde und süßer Sahne verwöhnt Ihren Gaumen innerhalb einer Rauchdauer von etwa 2 Stunden.

Trinidad Robustos T 

Mit seinem wunderschönen, honigbraunen Deckblatt kombinieren die Trinidad Robustos T Aromen von Tee, Eiche, Zitrone und Erde mit einer leicht blumigen Note. Die Robustos T Zigarre hat ein Ringmaß von 50 und etwas weniger als 127 mm Länge. 

Trinidad Reyes 

Die unter dem Namen Trinidad Reyes angebotenen Zigarren sind weich und ausgewogen. Sie bestechen mit einer eher dezenten Würzigkeit, die beim retronasalen Rauchen deutlich weniger stark sind, als die meisten anderen kubanischen Zigarren. Mit Noten von Karamell und schwarzem Kaffee im letzten Drittel schließt das Raucherlebnis nach einer Rauchdauer von knapp 2 Stunden angenehm süßlich.


Produktionsmethoden der Zigarren

Eine Zigarre mit der Eigenschaft hecho de mano (oder „von Hand hergestellt“) verfügt über Fuß, Kopf und Kappe. Die Tabakblätter im Inneren der Zigarre werden als Einlage bezeichnet. Die meisten maschinell hergestellten Zigarren sind mit Shortfillern gefüllt – Tabakblätter, die zerschnitten werden. Die von Diplomaten und Kennern auf der ganzen Welt geschätzte kubanische Zigarre hingegen wird mit Longfillern hergestellt, d.h. ungeschnittenen Tabakblättern von der Spitze der Pflanze („Ligero“).

Das Umblatt ist ein gröberes Blatt, Seco genannt, das um die Einlage gewickelt wird. Zusammen werden sie in das Deckblatt gerollt wird, ein seidiges Blatt vom Boden der Pflanze („Volado“). Wie die Zigarre aussieht und sich zwischen Ihren Lippen anfühlt hängt stark vom gewählten Deckblatt ab. 


  


Wann sollten Sie eine Trinidad Zigarre rauchen?

Jede Facette einer Trinidad Zigarre veranschaulicht die hohe Qualität kubanischer Zigarren. Das macht sie auch zu einem wunderbaren Geschenk für Zigarrenliebhaber. Die Komplexität des Geschmacksprofils kann jedoch dazu führen, dass nur bereits erfahrene Raucher die bemerkenswerte aromatische Tiefe einer Trinidad auch wirklich erfassen können.Diese robusten, hochwertigen Zigarren zu rauchen ist ein wahrer Genuss. Üblicherweise neigen Zigarrenliebhaber dazu, für den Morgen oder frühen Nachmittag eher leichte und subtilere Raucherlebnisse zu bevorzugen. Die Trinidad Zigarren Fundadores oder Coloniales sind hierfür ideal. Besonders nach dem Mittagessen sind sie ein echter Leckerbissen.

Kräftigere Trinidad Zigarren wie die Robustos T oder die La Trova EL eignen sich hervorragend nach einem deftigen Essen oder vor dem Kaminfeuer, zusammen mit einem Glas Single Malt.

Original kubanische Zigarren kaufen

Wenn Sie die Qualität einer kubanischen Zigarre erleben möchten, können Sie kaum eine bessere Wahl treffen, als wenn Sie zur Marke Trinidad greifen. Die Zigarren des Herstellers galten lange Zeit als Geheimtipp Kubas, inzwischen sind sie jedoch weltweit und für jeden, der eine echte kubanische Zigarre rauchen will, verfügbar.